WORD BEDEUTUNG
   
Daksina-agni: Eins der heiligen Feuer im hinduistischen srauta Ritual
   
Dana: Nächstenliebe
  Nächstenliebe; Almosen-Geben
   
Dana Antaraya: Nächstenliebe-Hemmend.
   
Dana-antaraya: Eine Art Karma, das die Praxis von Nächstenliebe hindert
   
Dandin: Ein wer einen Personal trägt
   
Darsana: Unbestimmte Intuition, Glaube Intuition; ein System der Philosophie; Einblick; Vorstellung
   
Darsana-mohaniya: Einblick-Täuschen von von karmas
   
Darsana-pratima: Der erste Schritt auf der Strichleiter von pratima
   
Darsanavaraniya: Vorstellung-Undeutlich machen von von karmas
   
Darsantika: These
   
Darshana: Glaube.
   
Darshana mohaniya: recht-Glaube-Täuschen der karmic Angelegenheit
   
Darshana-kriya: infatuated Wunsch, eine angenehme Form zu sehen.
   
Darshana-mohaniya: Recht-Glaube-Täuschen.
   
Darshana-vishuddhi: Reinheit des Rechtglaubens
   
Darshanavarana: Conation-Undeutlich machen
   
Dasa-dharma: 10 Formen righteousness
   
Dashaya: Astringierendes Mittel, (Salzig).
   
Desa-virata: Das fünfte gunasthana, in dem desa-virati erreicht wird
   
Desa-virati: Der Satz der Begrenzungen schrieb für einen Jaina Laien
   
vor Desana-labdhi: Erreichen von von Anweisung im Jaina Unterricht
   
Desavakasika: Begrenzen des Bereichs irgendjemandes Bewegung
   
Desha-Katha: Skandal
   
Deshavrata: Ein Versprechen Begrenzung zur worldly Tätigkeit zu Fixpunkten während eines kurzen Zeitabschnitts z.B. für irgendjemandes nehmen weely oder tägliche worldly Tätigkeit.
   
Deva: Himmlisch.
  Himmlische Wesen; untimate Göttlichkeit
  Die himmlischen Wesen
   
Deva Anupurvi: Himmlisch -- wandernde Form.
   
Deva-Ayu: Himmlisch-Alter-Karma
   
Deva-brahmana: Göttlicher Brahman d.h. ein Jaina Brahman
   
Deva-dusya: Göttliches Tuch; ein fein gesponnenes Stück des Tuches
   
Deva-mudhata: Wahnvorstellung, die Götter betrifft
   
Deva-nikayas: Die vier Aufträge der Götter
   
Devagama: Die Ankunft der Götter an einer heiligen Versammlung
   
Devajiva: Seele des Gottes
   
Devanupurvi: Die Energie des Behaltens der letzten Form was auch immer sie war, beim Gehen zur himmlischen Lebensbedingung.
   
Devapuja: Anbetung des Tirthankaras
   
Devayu: Himmlisches Alter.
   
Dharana: Zurückhalten
   
Dharma: Attribut
  Heiliges Gesetz; Elemente in der buddhistischen Lehre; righteousness, 10 Formen
  Befolgungen
  Grundregel der Bewegung
  Die zutreffende Religion
   
Dharma svakhya tattvanupreksha: Natur des Recht-Weges, wie von den Eroberern gesagt. Die zutreffende Natur der Wahrheit d.h. der drei Falte Weg zur realen Befreiung.
   
Dharma-dravya: Die Grundregel der Bewegung
   
Dharma-katha: Fromme Geschichte
   
Dharma-labha: des righteousness erhöhen
   
Dharma-svakhyatatva: Der absolut zutreffende Unterricht des Jinas
   
Dharma-tirtha: Heiliger Weg
   
Dharmadhyana: Rechtschaffene Konzentration
   
Dharmin: Thema
   
Dhrauvya: Fortsetzung
   
Dhruva (Matijnana): Konstant
   
Dhruva Shunya-Vargana: Örtlich festgelegt-gleichgültig-Molekül
   
Dhruva Vargana: Örtlich festgelegt-Molekül
   
Dhupa: Duft
   
Dhvani: Das Wort
   
Dhyana: Konzentration -- interne Strenge. Meditation
   
Digambara: Himmel-plattiert; Name des Jaina Abschnitts dessen mendicants ascetic Nacktheit üben
   
Digha-tapassi: Ein wer in ausgedehnten penances sich engagiert
   
Digvrata: Beschränkung auf den Abständen eine Person kann reisen
  Ein Versprechen lebenslang nehmen, um seine Tätigkeit auf Fixpunkte in allen 10 Richtungen wordly zu begrenzen; Ost-, West-, Nord-, Süd-, Südost-, Osten-Norden, Nordwest, Westen-Süden und auf und ab.
   
Diksa: Einführung
   
Dipa: Lampe
   
Divyadhvani: Wundersamer Ton
   
Dosa: Unvollkommenheit
   
Dravya: Substanz
  Substanz; extern
   
Dravya (Niksepa): Substanz
   
Dravya-carya: Nominales acarya
   
Dravya-mana: Verstand-qua-Substanz
  Die körperliche Grundlage des Verstandes
   
Dravya-puja: Von der Anbetung bilden, die externe Gegenstände einsetzt
   
Dravya-samyaktva: Der externe Aspekt des zutreffenden Einblickes
   
Dravyadeva: Erhebliches Symbol des Gottes
   
Dravyajiva: Erhebliche Seele
   
Dravyajivatva: Erhebliche Seele
   
Dravyakalpana: Unterscheidung der Substanz
   
Dravyakriya: Pseudo-Tätigkeit
   
Dravyanikaramba: Substanz umgewandelt in Abfragendaten
   
Dravyartha: Durch die Substanz
   
Dravyarthika: Von der Substanz
   
Dravyarthikabhasa: Falscher Gesichtspunkt der Substanz
   
Dravyarthikanaya: Punkt der Substanz
   
Dravyastikanaya: Materieller Gesichtspunkt
   
Dravyatmaka: Erheblich
   
Dravyatva: Kapazität, durch die sie immer in den Änderungen ändert.
  Ändern-Fähigkeit
  Erhebliche Seele
   
Dravyendra: Richtung qua Substanz
   
Drsta: Vorstellung
   
Drstanta: Beispiel
   
Drstanta-dosa: Irrtum des Beispiels
   
Duh-pramrishta: Hinunter eine Sache gereizt oder peevishly sich setzen.
   
Duhshruti: Lese- oder Hörfähigkeitschlechtbücher.
   
Duhsvara: Rauh-geäußert, laut.
   
Dukha: Schmerz
   
Durbhaga: Unprepossessing; obwohl schön.
   
Durbhiksa: Hunger
   
Durgamdha: Schlecht riechend; mal-odorous.
   
Dusama: Unglücklich
   
Dusama-dusama: Extrem unglücklich
   
Dvesa: Haß; Widerwille
   
Dvesha: Haß, wenn er wordly gefallen und mißfällt, wendet von den fünf Richtungen ein.
   
Dvija: Zweimal-getragen
   
Dvindriya: Zwei-abgefragt.
   
Dvipa: Insel
   
Dvipa-samudra: Insel-Kontinent