www.jainworld.com

Level-2 Lesson-22

JAINA

Zutreffendes Lernen

Vor einer langen Zeit, gab es einen Schlafsaal von Maharshi Satyik an der Unterseite eines Hügels. Einige Kursteilnehmer lebten dort. Er war kein ein grosses Gebäude, aber viele kleine Hütten. Die Kursteilnehmer erlernten Allgemeinwissen und frommes Wissen. Sie gaben Wert zu den moralischen Werten. Sie lebten auf Milch und was auch immer sie im Bauernhof wuchsen. Sie waren nicht von niemandem aber von selbst abhängig.

Ein Tag, König Vikram, seine Königin und einige Bedienstete überschritten durch diesen Bereich. Sie stooped an der Flußbank nahe dem Schlafsaal. Nach einer Weile als sie hinsassen, um zu essen, überschritten einige Kursteilnehmer von diesem Schlafsaal vorbei. Der König sah sie und bot ihnen Nahrung an. Die Kursteilnehmer mit Respekt sagten, "wir können nicht nichts nehmen." Der König war mit ihnen für das Zeigen keiner Versuchung sehr erfreut.

Nach einmal verließen der König, die Königin und die jeder für ihre Stadt. Nach einer Weile überschritten einige Kursteilnehmer durch dort wieder. Sie beachteten eine glänzende goldene Halskette. Sie holte sie ihrem Lehrer und fragte ihn, "was sollte sie mit der Halskette tun? "der Lehrer sagte ruhig," es auf dem Nagel draußen hängen. Whoever gehört er Dose Nehmen es von dort." Sie setzten die Halskette auf den Nagel, und jeder ging zurück zu ihren Tätigkeiten.

Unterdessen auf der Haupt Weise beachtete die Königin, daß ihre Halskette fehlte. Sie hatte Angst, daß sie sie verloren haben kann, während sie am Fluß stillstanden. Sie erklärte dem König und der König ging zurück zu dem Fluß, nach ihm zu suchen. Er erhielt auch gesorgt, weil er nicht die wertvolle Halskette finden könnte. Er ging zum Schlafsaal, um um sie zu bitten.

Der Lehrer sah den König zu kommen, und er empfing ihn mit freundlichen Wörtern.

Der König fragte ihn, "irgendwelche Ihrer Kursteilnehmer haben, die gesehen werden der goldenen Halskette der Königin?"

Der Lehrer sagte, ", wenn wir alles, das nicht uns gehört, dann wir setzten sie auf den Nagel draußen finden. So gehen und dort schauen."

Der König ging zum Nagel und fand die Halskette, dort zu hängen.

Er fing an, zu zu denken, "diese Leute haben nicht viel, dennoch leben sie, wie, wenn sie haben alles." Er stellte fest, daß diese Leute ein einfaches und ruhiges Leben lebten, während er alles aber keinen Frieden in seinem Leben hatte. Er lebte ein Leben von Versuchungen, während diese Leute zufrieden waren mit, was sie hatten.

 

Fragen:

1) was erlernten die Kursteilnehmer am Schlafsaal?

2) was taten die Kursteilnehmer, als der König ihnen Nahrung anbot?

3) warum nicht versteckten die Kursteilnehmer die Halskette?

4) was dachte König an sein Leben, das mit dem Leben der Kursteilnehmer verglichen wurde?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------