Jainworld
Jain World
Sub-Categories of  Lektion für juniors(1)
NAVKAR MANTRA
JAIN AUFTRAG UND JAIN SCRIPTURES
24 TIRTHANKARAS
SADHU UND SADHVI
SAMAYIK
GEHEN ZUM BÜGEL
NAV TATTVAS
JIVA TATTVA
GATI
AJIVA TATWA
ZEIT-ZYKLUS
PUNYA UND PAP
QUELLEN VON SINS(1 bis 5)
QUELLEN VON SINS(6 bis 11)
QUELLEN VON SINS(12 bis 18)
LESHYAS
BHAVANAS
THEORIE DES KARMAS
EIN ELEFANT UND DIE BLINDEN MÄNNER
JAIN SYMBOL
KÖNIG MEGHARATH
GAUTAMSWAMI
ACHARYA HEMACHANDRA
TRÄUME DER MUTTER TRISHALA

Lektionen für Jüngere(11)

ZEIT-ZYKLUS

Jains glauben, da©¬ Zeit endlos ist, ohne irgendeinen Anfang oder Ende. Zeit wird in endlose gleiche Zeitzyklen (Kalchakras) geteilt. Jedesmal wenn Zyklus weiter zur Hälfte zwei gleiche unterteilt wird. Die erste Hälfte ist der progressive Zyklus oder die aufsteigende Sequenz, genannt Utsarpini. Die andere Hälfte ist der regressive Zyklus oder die absteigende Folge, genannt Avasarpini. Jedes Utsarpini und Avasarpini wird in sechs ungleiche Perioden geteilt, die Äräs genannt werden. Während des Utsarpini Halbschrittes, des Fortschritts, der Entwicklung, des Glückes, der Stärke, des Alters, des Körpers, der frommen Tendenzen, des etc. von den schlechtesten Bedingungen zum besten gehen. Während des Avasarpini Halbschrittes, des Fortschritts, der Entwicklung, des Glückes, der Stärke, des Alters, des Körpers, der frommen Tendenzen, des etc. von den besten Bedingungen zum schlechtesten gehen. Momentan sind wir im fünften Ara der Avasarpini Phase. Wenn die Avasarpini Phase beendet, fängt die Utsarpini Phase an. Dieses kälchakra wiederholt wieder und fährt für immer fort.

Die sechs aras sind:

(1) Sukham Sukham Kal (Glück die ganze Zeit).

(2) Sukham Kal (Glück).

(3) Sukham Dukham Kal (Glück mit irgendeinem unhappiness).

(4) Dukham Sukham Kal (unhappiness mit etwas Glück).

(5) Dukham Kal (unhappiness).

(6) Dukham Dukham Kal (unhappiness die ganze Zeit).

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Sukham Sukham Kal - dieses ist eine Zeit des absoluten Glückes. Während dieser Phase sind die Leute während eines sehr langen Zeitabschnitts sehr hoch und Phasen. Kinder werden als die Zwillinge, Junge und Mädchen getragen. Alle Notwendigkeiten und Wünsche der Leute werden durch 10 unterschiedliche Arten Kalpavriksha erfüllt (Bäume wünschen-gebend). Diese Bäume liefern Plätze, um, Kleidung, Töpfe und Wannen, gute Nahrung, Früchte, Bonbons, harmonische Musik, Schmucksachen, schöne Blumen, leuchtende Lampen und ein helles Licht nachts zu leben. Es gibt keine Tötung, Verbrechen oder Laster.
  2. Sukham Kal - dieses ist die Phase des Glückes, aber es ist nicht absolut. Die wünschen-gebenden Bäume fahren noch fort, für die Notwendigkeiten der Leute zur Verfügung zu stellen, aber die Leute sind nicht so hoch und leben nicht wie sich sehnen.
  3. Sukham Dukham Kal - dieses ist eine Phase, die aus mehr Glück als Elend besteht. Während dieser Periode stellen die kalpavrikshas nicht durchweg zur Verfügung, was gewünscht wird. In Richtung zum Ende dieser Periode im Zyklus der aktuellen Uhrzeit wurde Rushabhdev das erste Tirthankar. Er stellte fest, da©¬ Sachen im BegriffWAREN, schlechter zu erhalten. So brachte nähte er den Leuten nützliche künste einschlie©¬lich bei und, bewirtschaftet, und kocht, welches ihnen ermöglicht, nach selbst abzuhängen. Er stellte ein politisches System vor und wurde der erste König. Diese Ära kam zu einem Ende drei Jahre und acht Monate nach dem Nirwana von Rushabhdev. Das erste Chakravarti Bharat, Bahubali, das für seine Stärke weithin bekannt sind, und Brahmi, das plante, achtzehn unterschiedliche Alphabete waren Kinder Rushabhdevas.
  4. Dukham Sukham Kal - dieses ist eine Phase mehr Elendes, sorge und Leidens als Glück. Das andere dreiundzwanzig Tirthankaras und die elf Chakravarties wurden während dieser Ära getragen, die zu einem Ende drei Jahre und acht Monate nach Lord nirvän Mahävirs kam.
  5. Dukham Kal - dieses ara herscht z.Z. vor. Über es ist ein ara von unhappiness, das wenig 2.500 Jahren anfing vor und Wille dauern für eine Gesamtmenge von 21.000 Jahren. Niemand, die während dieser Periode getragen werden, gewinnen Rettung in ihrem anwesenden Leben, weil niemand zutreffender Religion folgen. Es wird gesagt, da©¬ Ende dieses ara, die Jain Religion verloren ist (nur vorübergehend, revied zu sein im folgenden Halbschritt durch zukünftiges Tirthankars wieder).
  6. Dukham Dukham Kal - dieses ist eine Zeit des absoluten Elendes und des unhappiness. Während dieser Zeit erfahren Leute nichts aber leiden. Es gibt keine Spur der frommen Tätigkeiten. Die Lebenüberspannungen der Leute sind sehr kurz und übersteigen nicht mehr als Zwanzig Jahre. Die meisten Leute sind Nichtvegetarier und die Sozialstruktur wird zerstört. Das Wetter wird extrem, sind die Tage sehr hei©¬, und die Nächte sind sehr kalt.

Am Ende dieses ara, beginnt eine Periode von Utsarpini und das Zeitrad nimmt ein aufwärts Schwingen. Elend vermindert stufenweise und Glück erhöht sich auf absolutes Glück. Dieses macht weitergeht für immer einen Kreislauf durch.