Jainworld
Jain World
educationg-Categories of LE SAMAYASĀRA
DIE SEELE UND DER KÖRPER
KASHAYAS
INSTINKTE
GHATI KARMA
AGHATI KARMA
ASRAV
SAMVAR
NIRJARA
CHARITRA
DURCHFÜHRBARKEIT VON AHIMSA
VEGETARIANISM UND JANISM
GEBET UND DHYAN
RITUALE UND FESTIVALS
PRATIKRAMAN
SALLEKHANA
ANEKANTVAD
DER GEISTIGE FORTSCHRITT
GUNASTHANAKS
WHO KANN SIDDHA SEIN?
PILGRIMAGE UND DIE HEILIGEN PLÄTZE
YAKSHAS UND YAKSHINIES
ALTERTUM VON JAINISM
ALTERTUM VON JAINISM
EINLEITUNG IN Ein Tattvartha-sutra
EINLEITUNG IN EIN UTTARADHYANA SUTRA

Lektionen für seniors(18)

GUNASTHANAKS

Jedes Bhavi Seelen hat ein Potential für den geistigen Aufzug und die entscheidende Befreiung, aber Menschen können den besten Nutzen aus der verwendbaren Situation ziehen. Da das menschliche Leben seine Vorteile hat, gibt es Nachteil auch. Wenn als Mensch, sind wir donot Bezahlung Aufmerksamkeit und donot in Richtung zum raag (Zubehör) diskriminierend und das dwesh (Ha©¬), dann diese zwei kann uns weiter entfernt von die Befreiung setzen. Das Zubehör und der Ha©¬ sind wie die Stra©¬e Gruben. Wenn wir nicht achtgeben und auf sie treten, dann explodieren sie und entgleisen unsere körperliche, mündliche oder Geisteshaltung vom righteous Weg und beschmutzen unsere Seelen mit karmas. Folglich sollten wir nicht nur erlernen, sie zu ermitteln und sie zu ignorieren, aber wir müssen erlernen, wie man sie für immer zerstreut. Er ist eine harte Aufgabe und beim Tun so einige kann weg explodiert zur Unterseite des Spirituality erhalten, aber die, die folgen, können zur Spitze, die Rettung steigen. Wir müssen den geistigen Eifer entwickeln und unsere Wünsche und Launen steuern und überwinden, damit wir erlernen, denken und nach rechts uns benehmen können. Auf dem niedrigen Niveau des Spirituality, sind Lappen und dwesh strenger, während auf dem höchsten Niveau sie vollständig ausgerottet würden. Diese unterschiedlichen Niveaus werden das "Gunasthanaks" genannt.

Ein gunasthanak bedeutet das Stadium der geistigen Entwicklung der Seele in Zusammenhang mit dem steuernden Mohniya und anderen karmas. Es gibt vierzehn unterschiedliche gunasthanak Niveaus. Die Jain Philosophie hat vierzehn Stadien der Seele, durch unterschiedliche Niveaus der geistigen Entwicklung von jivas erklärt. Vom Zeitunsterblichen wird die Seele mit dem ajiva verwickelt, das die pudgals (Partikel) genannt wird des Karmas. Wegen deren wanders sie in das gesamte Universum in Form eines nigod, eines Vogels, eines Tieres, eines narki, menschlichen eines Wesens oder eines Entwicklers, eines usw.. Wenn werden die Verunreinigungen des Karmas, das zu das raag (Zubehör) und das dwesh (Ha©¬) führt, herabgesetzt oder weggeworfen, beginnt die geistige Entwicklung der Seele. Das raag und das dwesh gelten Laster oder als Defekte, während die Sachen, die helfen, sie zu überwinden, Tugenden oder als Verdienste gelten. Der Fortschritt der Seele findet in der Übereinstimmung zu den Tugenden und zu den Lastern statt, die in ihm vorhanden sind. Bis die Seele Arihant wird, schwankt sie durch diese verschiedenen Stadien von ups und niederwirft das Abhängen nach der Knechtschaft der neuen karmas, das Reifen und den Shedding der alten karmas. Um unsere Aufgabe einfacher zu bilden, haben Jinas uns die Schlüssel von drei Juwelen gegeben: 1) Samyakdarshan (rechter Glaube), 2) Samyakjnan (rechtes Wissen) und 3) Samyakcharitra (rechte Führung). Wenn die Seele nicht an rechten Glauben glaubt, leitet rechtes Wissen und nach rechts zu folgen, die Seele soll im ersten gunasthanak, genannt Mithyatva gunasthanak.

Die vierzehn gunasthanaks sind:

  1. Mithyatva Gunasthanak (das Stadium des falschen Glaubens mit intensivem raag und dwesh)
  2. Saswadan (das Stadium des Schmeckens des righteousness)
  3. Samyak-Mithyadrashti (Mishra) (das Stadium der Fluktuation zwischen dem falschen und rechten Glauben)
  4. Avirati-samyakdrashti (das Stadium des rechten Glaubens aber keiner Ablehnung)
  5. Deshvirti (das Stadium des rechten Glaubens mit der teilweisen Ablehnung)
  6. Sarvavirti oder Pramatta samyati (das Stadium der Gesamtablehnung)
  7. Apramatt samyati (das Stadium der Gesamtablehnung und keiner Nachlässigkeit)
  8. Nivritti-Badar (das Stadium von au©¬erordentliche Bemühungen)
  9. Anivritti-Badar (das Stadium des fast passionless Zustandes)
  10. Sukshma samparay (das Stadium der subtilen Habsucht)
  11. Upashant Kashaya (das Stadium des passionless Zustandes durch den Ausgleich)
  12. Kshina Kashay (das passionless Stadium)
  13. Sayogi kevali (das Stadium vom allwissenden mit Tätigkeiten)
  14. Ayogi kevali (das Stadium vom allwissenden ohne Tätigkeiten)

1) Mithyatva (das Stadium des falschen Glaubens oder intensiven des raag und des dwesh) Gunasthanak

Eine Person wird angerufen, um im Mithyatva gunasthanak Stadium zu sein, wenn er dem Unrecht als das Recht und die Aufenthalte glaubt, die mit einbezogen werden, wenn er die falschen Sachen durchführt und keine Reue für die hat. Er hat nicht einen Glauben im Unterricht des Jina und seine Neigungen sind intensiv und Obacht nur für den Systemtestkomfort und den Körper, nicht die Seele. Sie wird das erste, anstatt nullstadium genannt, weil seine Vorstellung und Wissen nicht total heraus gegenwärtig blockiert wird.

Um Befreiung zu erzielen mu©¬ die Seele von zuerst bis zu dem fouteenth Stadium weiterkommen das schwierig aber nicht unmöglich ist. Wann immer solche Person mit eine rechtschaffene Person in Berührung kommt, Unterricht der geistigen Lehrer verwirklicht er seine Fehler. Jetzt möchte er gute Sachen tun. Diese Realisierung ist der Anfang. Das bekannt als "Yathapravrttikaran". Die Seele erhält das Drängen für innere Reinigung, aber für irgendein dieses Drängen nicht hinsichtlich der Kraft ist er sehr stark, zum eines definitiven Anfangs in der positiven Richtung zu bilden. Dieses Drängen steigt und knallt heraus wie ein Ballon. Nur einige Leute machen eine starke Wendung für Selbst-Reinigung. Die starke Verpflichtung zum zu ändern und das Anschlu©¬ auf diesen Tätigkeiten verringern den karmic Vorrat in der Quantität, in der Dauer und in der Intensität. Da er diese Arten von Tätigkeiten nicht vor getan hat, wird dieses "Apurva karan" genannt. Gegenwärtig hat die Seele zum Stadium des Brechens des Knotens der Verminderung entweder unterdrückt, beseitigt oder kombiniert Ausgleich und Beseitigung von Mithyatva Mohniya und Anatanubandhi Kashaya von Karma und erzielt samyakatva erreicht. Dieses wird Anivrutikaran (Quietening) Tätigkeiten genannt. Angelegenheiten zieht solche Person auf das vierte Gunasthanak (Samyakdrasti) von hier um. Samyakatva erreichend, wird seine Befreiung an etwas Zeitpunkt garantiert.

2) Saswadan (das Stadium des Schmeckens des righteousness) Gunasthanak

Die Seele geht nicht zum zweiten Stadium (Sasvadana) beim Steigen aber es dort nur während fallend von das vierte Stadium bis das erste Stadium erhält. Dieses ist ein Überschreiten durch Stadium. Die, die viertes erreicht haben oder höheres Stadium, aus irgendeinem Grund, Fall und sie überschreiten durch dieses Stadium, bevor sie zum ersten Stadium fallen. In diesem Stadium haben sie noch irgendein Gedächtnis von samyakatva, aber es dauert während einer sehr kurzen Periode.

3) Samyak-Mithyadrashti (Mishra) (das Stadium der Fluktuation zwischen falschem und rechtem Glauben) Gunasthanak:

Die Bedingung der Seele, die in diesem Zustand lebt, ist merkwürdig. Die Seele steigt zum dritten Stadium von Stadium eins, wenn misra Mohniya Karma steigt. Während dieser Zeit hält er, wie ein Pendel zwischen dem Recht und den Unrechtansichten zu schwingen. Folglich in diesem Stadium entwickelt er weder das Mögen noch das Ablehnen im Unterricht von Jina. Normalerweise innerhalb einer ein antahmuhrat (forty-eight Minuten) Seele entweder fällt zurück zu erstem Stadium, oder, wenn seine Überzeugung fest erhält, geht er zum vierten gunasthanak.

4) Avirati-samyakdrashti (das Stadium des rechten Glaubens aber keiner Ablehnung) Gunasthanak

Indem es einen absoluten Glauben in den neun Grundlagen (tattvas), das jiva erwirbt den rechten Glauben hat. Wenn Seele zu diesem Stadium erreicht, hat sie entweder unterdrückt, beseitigt oder der Kombination Ausgleich und die Beseitigung von fünf Arten Mohniya karmas nämlich Mithyatva Mohniya und von vier Arten Anatanubandhi Mohniya Karma [ von krodha (Zorn), von mana (Einbildung), von Maya (Betrug) und von lobha (Habsucht) ]. Dieser Zustand der Seele wird samyakatva genannt. Sogar nach der Verwirklichung des samyakatva, ist die Seele nicht aus dem Holz heraus, weil in diesem Stadium die Seele noch unter dem Einflu©¬ des Apratyakhan-Mohniya Karmas und anderer karmas ist, das ihn am Durchführen aller möglicher Strengen hindert. In diesem Stadium stellt das jiva noch gem䩬igten Zorn, Einbildung, Betrug und Habsucht aus. Er versteht und reflektiert sich auf der Seele, aber kann nicht pledge, um ihn von den Lastern oder von den schädlichen Tätigkeiten zurückzuhalten und kann nicht auf die worldly Sachen verzichten.

Samyakdrasti jiva besitzt die folgenden Tugenden:

  1. Sama - natürlicher Tranquillity der Neigungen
  2. Samvega- Unterscheidung zwischen dem rechten und dem Unrecht
  3. Nirveda- Ablehnen von sensual Vergnügen
  4. Anukampa- mitfühlend und genrous zu jeder
  5. Astikya- fester Glaube in der Wahrheit über die Seele und den Körper

Kurz gesagt gegenwärtig, obwohl Person wei©¬, was recht und falsch ist für, würde er in der LageSEIN, keinen weiteren Schritt in der Richtung des Self-discipline zu unternehmen und Angelegenheiten bemühen sich. Sobald jiva zu diesem Stadium erreicht, welches die Befreiung aber sicher ist, Zeitfaktor und Zahl von Wiedergeburten sind unsicher. Während Apratyakhan Mohniya Karma entweder oder beide durch das jiva unterdrückt oder beseitigt wird, bewegt es auf das fünfte gunasthanak Stadium. Die celetial Wesen können nur bis zu diesem Stadium erreichen.

5) Deshvirti (das Stadium des rechten Glaubens mit der teilweisen Ablehnung) Gunasthanak

Desh bedeutet etwas teilweiser oder begrenzter und Mittelablehnung des virati des Aspekts. Das jiva in diesem Stadium bildet eine teilweise Ablehnung und kann eine bis zwölf anu-vratas und die anderen Strengen üben. Gegenwärtig ist jiva noch unter dem Einflu©¬ von Pratyakhan Charitra Mithyatva Mohniya karmas, die ihn am Gesamtrenounciation verhindern. Durch mehr Betrachtung Pratyakhan Mohniya wird Karma entweder unterdrückt, beseitigt, oder beide durch das jiva, bewegt es auf 6. gunasthanak Stadium. Einige Tiere können bis zu fünftem gunasthanak erreichen. Sobald das jiva zu diesem Stadium dann erreicht, tritt die Befreiung im Minimum folgenden 3 Leben zum Maximum der folgenden 15 Leben auf.

6) Sarvavirti (das Stadium des rechten Glaubens mit der Gesamtablehnung)

Sarva bedeutet Gesamt- und viratimittelablehnung. In diesem Stadium bevölkeren verzichten total auf die worldly Angelegenheiten und annehmen den Weg für die geistige Erhebung. Sie donot haben alles, mit dem Sozial- oder kulturellen Leben zu tun. Sie bekannt als Mönche und Nonnen. Sie folgen den fünf Hauptversprechen. Hier sind sie noch unter dem Einflu©¬ der subtilen Neigungen, die Sanjwalan Charitra Mohniya Karma und keine-Kashaya Mohniya karmas wie das Lachen, wie das Ablehnen, Furcht, Leid oder Ekel, usw. genannt werden. Diese keine-Kashaya karmas verursachen etwas Nachlässigkeit in ihrem Leben und das ist, warum dieses Stadium auch Pramatta samyati genannt wird. Samyati bedeutet sadhu und Pramatta Mittelnachlässigkeit. Dieses und folgende Stadien kann nur während des menschlichen Lebens erreicht werden. Dieses Stadium wirklich zu sprechen ist der Anfang des realen geistigen Lebens.

7) Apramatt samyati (das Stadium der Gesamtablehnung und keiner Nachlässigkeit)

Der gegenwärtig sadhus und der Verstand der sadhvis wird in Richtung zur Befreiung eingestellt. Sie sind sehr fokussiert und auf ihre Ursache aufmerksam. Sie passen sich sehr ausschlie©¬lich an die Grundregeln des Self-discipline an. Sie unterhalten keine sinful Gedanken und legen keine Art sinful Tätigkeiten fest. Am Ende dieses Stadiums, wird Samyakatva-Mohniya Karma entweder aber nicht beide unterdrückt oder zerstört.

8) Nivritti-Badar oder Apoorva Karan (das Stadium von au©¬erordentliche Bemühungen)

In diesem Stadium geschehen einige au©¬erordentliche Sachen, die nie auf diese Art geschehen sind. Sie sind:

  1. Sthitighat,
  2. Rasghat,
  3. Gunasherin,
  4. Guna Samkraman und
  5. Apoorva Shtitibandh.
  1. Sthitighat bedeutet, da©¬ die Zeit der Entwicklung für die karmas auf einer kürzeren Periode verringert wird. Diese Weise karmas würden Überschu©¬ schneller erhalten.
  2. Rasghat bedeutet, da©¬ die Intensität der karmas auf einem untereren Niveau verringert wird.
  3. Gunasherin bedeutet, da©¬ karmas deren Entwicklung Zeit kürzer gebildet worden sind, auf fälliges sogar im früheren Teil des Prozesses verschoben werden.
  4. Guna Samkraman Mittel karmas werden in die gegenüberliegende Gruppe umgewandelt, z.B. werden schlechte karmas in die guten karmas umgewandelt.
  5. Apoorva Shtitibandh Mittel die Knechtschaft der neuen karmas in diesem Stadium ist von der sehr kürzeren Dauer, die mit anders verglichen wird.

Wegen dieser gewöhnlichen Extratätigkeiten wird dieses Stadium auch apoorva karan genannt. Apoorva karan Mittel geschahen nie vorher. Obwohl über Prozessen in anderen Stadien, die geschehen sie, geschehen donot in dieser Grö©¬e. Dieses Stadium dauert für weniger als 48 Minuten (Antahmuhurt).

Zusammen mit den oben genannten Prozessen wird die Seele fertig, entweder in unterdrückende (Upsham) Art (shreni) oder in zerstörende (Kshapak) Art (shreni) für Samyakatva-Mohniya Karma einzustellen. In Upsham shreni Samyakatva-Mohniya wird Karma unterdrückt. In Kshapak shreni Samyakatva-Mohniya wird Karma vollständig zerstört. In unterdrücktem Zustand täuschen karmas vor, als ob sie nicht dort sind und die ist, warum wir donot ihre Effekte sehen. Aber ungünstige Situationen lösen sie aus, um aufzutauchen und sie produzieren ihre Effekte, die die Seele zum untereren Niveau, als senken können es können zu dieser Zeit sein. Während jeder möglicher Fall doesnot Auslöser karmas zerstörte, weil sie nicht dort sind. Folglich sollte unser Ziel Kshapak shreni und nicht Upsham shreni sein. Im Kshapak shreni rückt die Seele weiter oben vor, ohne zu einem untereren Niveau zurückzukommen. Sobald die jiva Reichweiten zu dieser Stadium dann Befreiung entweder im gleichen Leben oder innerhalb der folgenden drei Leben auftritt.

9) Anivritti-Badar (das Stadium des fast passionless Zustandes)

In diesem Stadium werden die Neigungen so feable, da©¬ es gesagt werden kann, da©¬ die Seele von den Neigungen fast frei ist. Dieses Stadium dauert auch für 48 Minuten (Antahmuhurt). Ende dieses Stadium Zornes werden Ego und Betrug Sanjwalan Mohniya karmas entweder unterdrückt oder zerstört. Während dieses und des folgenden Stadiums die Seele, die in der upasham shreni Dose ist, indem es die unterdrückte mohniya Karmaänderung am Kshapak shreni zerstört.

10) Sukshma samparay (das Stadium der subtilen Habsucht)

Wenn ein jiva gegenwärtig erreicht, werden alle Neigungen entweder ausgenommen das sehr subtile greediness wegen Habsucht Sanjwalan Mohniya des Karmas unterdrückt oder zerstört. Ende dieses Stadiums sogar wird das subtile greediness auch entweder unterdrückt oder zerstört. Wenn der Habsucht dann die Seele vorrückt zum elften Stadium unterdrückt wird, aber, wenn sie dann zerstört wird, die Seele zum twelfth Stadium vorrückt und oben fördern.

11) Upashant Kashaya-Vitrag-Chhadmastha (der passionless Zustand durch den Ausgleich)

Wenn die Seele gegenwärtig alles erreicht, werden die Unterklassen von mohniya karmas unterdrückt und es täuscht vor, als ob es kein Zubehör oder Ha©¬ hat. So wird die Seele, in diesem Stadium, Chhadmasth Vitragi genannt. Dieses ist temparory, weil das unterdrückte Mohniya Karma trigored, um zu etwas um ihn innerhalb einer maximalen Periode der forty-eight Minuten (Antahmuhurt) zu reagieren sein würde. Geweckte Neigungen würden die Seele 11 vom Th-Stadium des Thto10 senken. Wenn Seele nicht aufmerksam ist, kann sie weiter fallen niederzuwerfen, gleichm䩬ig bis zu1. Stadium. Während des Falles kann die Seele auf jedem möglichem Stadium sich stabilisieren und entweder in der unterdrückenden oder zerstörenden Art oben wieder beginnen. Die Seele, im gleichen Leben, kann steigen ein Maximum von zweimal in der unterdrückenden Art und in einemmal auf zerstörender Art.

Das jiva, das zu diesem Zustand erreicht hat, kann entweder in diesem Leben selbst oder innerhalb der folgenden drei Leben befreien.

12) Kshina Kashaya-vitragi-Chhadmastha (passionless Stadium)

Wenn das jiva gegenwärtig erreicht, hat es die ganze sein mohniya Karma zerstört und folglich ist Seele jetzt von den Neigungen wie Zubehör oder Ha©¬ frei. Von diesem Stadium vorwärts ist die Seele für immer Vitragi in einer zutreffenden Richtung. Dieses ist Seele ein des zutreffenden Attributes. Nachdem es dieses Stadium, obwohl das Jiva aktiv ist, es ansammelt die karmas nicht erreicht hat, wie üblich, weil die klebenden Faktoren wie Zubehör und Ha©¬ abwesend sind. Folglich kommen die ankommenden karmas, zur Seele aber fallen nach rechts weg in einen Bruch einer Sekunde. Sobald das jiva zu diesem Stadium erreicht, das es nicht von hier fällt, eher innerhalb der folgenden forty-eight Minuten zerstört es die restlichen drei ghati karmas nämlich Jnanavaraniya, Darshanavaraniya und Antaray karmas und rückt zum dreizehnten Stadium vor. Sobald das jiva an diesem Zustand erreicht hat, erreicht es die Befreiung am Ende dieses Lebens selbst.

13) Sayogi kevali (das Stadium vom allwissenden mit Tätigkeiten)

Gegenwärtig ist die Seele von allen vier ghati karmas vollständig frei. Die Seele wird allwissend genannt. Das Jiva in diesem Stadium wird durch unterschiedliche Namen wie Arihant, Jina und Kevali benannt. Es wird sayogi genannt, weil die mündlichen und körperlichen Tätigkeiten noch aktiv sind. Die Seele stellt auch sein anderes vollkommenes Wissen drei Attribute nämlich, vollkommene Vorstellung, endlose Energie aus. Einige von diesen Arihants Wiederherstellung Jain Sangh und werden Tirthankars genannt. Zusammen mit einigen anderen Unterschieden über dieses Stadium, glaubt Svetamber Abschnitt, da©¬ Mann und Frau beide zu diesem Stadium erreichen können, während Digambar Abschnitt glaubt, da©¬ nur der Mann zu diesem Stadium erreichen kann.

Das jiva erreicht Befreiung Ende dieses Lebens, indem es die restlichen vier aghati karmas zerstört.

14) Ayogi kevali (das Stadium von allwissendem ohne Tätigkeiten)

Ayogi Zustand ist der abschlie©¬ende Schritt in Richtung zur Gesamtbefreiung von diesem worldly Bestehen. Während dieses jiva zerstört die restlichen vier aghati karmas. Während dieses Stadiums tritt die Seele von allen mündlichen und körperlichen Tätigkeiten zurück. Dieses Stadium ist die sehr kurze Periode, die lang genug, nur fünf kurze Vokal zu sagen dauerhaft ist. Während bald dieses mal rüber sein, l䩬t die Seele diesen Körper und wird für immer befreit. Wenn das geschieht, wird die Seele gesagt, Nirwana, Moksha, Rettung oder Befreiung erreicht zu haben. Danach bleibt die Seele in seinem reinen Zustand für immer bei Siddhashila, an der Oberseite des Universums.

¡¡