SPIEL 10

RAJESH ERLERNT ÜBER REINHEIT

RAJESH: Ich erlernte viel viel in der Schule heute. Ich kann nicht glauben, daß ich soviel heute nachmittag intelligenter bin, als ich war heute morgen.

RAM: Ich erlernte viel auch. Wir studieren über die roten Inder, und wir errichten ein großes grosses teepee in unserem Klassenzimmer. Tun Sie alles wie das?

RAJESH: Das ist nichts, das verglichen wird mit, was ich heute erlernte.

RAM: Lasen Sie über das Vikings und die grossen Schiffe, die auf den Meeren kämpfen?

RAJESH: OH-, RAM! Das ist gerade kiddy Material.

RAM: In unserer Kategorie heute erlernten wir unsere Vermehrungtatsachen. Möchten Sie sie hören? 2x7 ist l4, ist 3x6 l8, und 3x8 ist 24. Ich wettete, daß Sie nicht das wußten.

RAJESH: I sicher nicht. (Erschütterungen sein Kopf) weiß ich, daß etwas, das Sie nicht wissen. Ich erlernte einige neue Wörter heute.

RAM: Ich, auch. Wissen Sie, was Transport bedeutet? Ich erlernte auch, was die Wortschutzimpfung bedeutet. Wissen Sie, was die Wortkolonie bedeutet?

RAJESH: I sicher. Es ist eine neue Art elektronisches Spiel, das sie mit herauskamen.

RAM: Sie wissen alles Rajesh.

RAJESH: Gut ich fast. Ich wette, daß Sie nicht die Wörter erlernten, die ich kenne. Hören (Flüstern im Ohr des RAM).

RAM: Rajesh, dieses Wort ist nicht ein nettes Wort.

RAJESH: Sie haben nicht nichts schon gehört.

RAM: Rajesh, Ihre Mutter würde also umgekippt und über Sie enttäuscht sein, wenn sie Sie hörte, das zu sagen.

RAJESH: Das ist genau, warum ich Ihnen und nicht ihr erkläre.

RAM: Kannten Sie Sie erhalten pap (schlechte karmas) für das Sagen dieser schlechten Wörter?

RAJESH: Sie erhalten pap nicht gerecht, indem Sie Wörter sagen.

RAM: Es ist nicht die Wörter, es ist die unreinen Gedanken gerecht, die mit jenen Wörtern kommen.

RAJESH: Ich weiß, daß ich etwas schlechte Gedanken hatte, als ich jene Wörter sagte, aber ich wußte nicht, daß ich pap für sie erhalten würde.

RAM: Brunnen erhielten Sie pap, und jetzt Sie Notwendigkeit, jene Gedanken loszuwerden, also können Sie rein sein.

RAJESH: OKAY mein Freund, verbessere ich Anfang denkend an gutsachen, also kann ich eine bessere Person mit reinen Gedanken und guten Wünschen sein.